Pressemitteilungen aus Bad Salzuflen:

Ein buntes Festival im Kurpark


Am 14. und 15. Juli feiert Salzuflen das Solebad-Jubiläum. Pünktlich dazu wird auch die neu gestaltete Anlage im Herzen der Stadt eröffnet

07/2018 - Bad Salzuflen (cbr). 200 Jahre Fürstliches Solebad: Das feiert das Staatsbad am Samstag und Sonntag, 14. und 15. Juli, mit einem großen Festival im Kurpark. Das Programm soll die Generationen verbinden – und so einen Bogen zum neuen Konzept des Parks spannen.

Ein Solestrand, Strandkörbe, Lounge-Inseln und Beleuchtungs-Konzepte schaffen eine entspannte Atmosphäre. Daneben allerdings werden zahlreiche Künstler und Bands sowohl die Konzertmuschel als auch den gesamten Park in eine große Kultur- und Partymeile verwandeln.„Die Künstler sind mit System ausgewählt“, verrät Kurdirektor Stefan Krieger. „Sie sollen zur Zielgruppe und dem Charakter des Kurparks passen.“

Start ist am Samstag mit der feierlichen Eröffnung des neuen Kurparks. Bürgermeister Dr. Roland Thomas und Kurdirektor Stefan Krieger durchschneiden um 11 Uhr das Band und geben damit den Park offiziell für Bürger und Gäste frei. Um 18.30 Uhr eröffnen sie dann gemeinsam das Fest in der Konzertmuschel, gepaart mit einer Premiere: Bad Salzuflen stellt sein neues Solebier „Salzufler Blondes“ vor, das natürlich auch verköstigt werden kann.

Und auch das erste Highlight des Tages lässt nicht lange auf sich warten: ein Tagfeuerwerk in Puderform. Im Anschluss startet die Party – ganz im Sinne einer Geburtstagsfeier. DJ Leon el Ray, Geigerin Joanna Suchon-Breucking und die Band „GroovinAffairs“ sollen das Publikum unterhalten, bis der Geburtstag um 23.45 Uhr mit einem Höhenfeuerwerk seinen Abschluss findet.

Am Sonntag steht dann die Familie im Fokus – mit einem passend zugeschnittenen Programm. Ein besonderer Höhepunkt wird das spanische Straßentheater-Ensemble „Cia La Tal“ sein, das seine Show „Carillo“ zeigt: Eine nahezu pantomimische Darstellung einer Uhr, mit viel Komik und Zuschauerbeteiligung. Daneben stehen die Salzufler Solewannengespräche auf dem Programm – als Gast Bürgermeister Thomas und Meike Höner – sowie die Krönung der ersten „Salzufler Soleprinzessin“. Und auch an die Gartenfreunde wird im Kurpark gedacht: Fernsehgärtner Rüdiger Ramme gibt am Leopoldsprudel Tipps für jedermann. Das „Staatsbad Salzuflen Orchester“ und das „Final Bar Orchester“ dürfen an diesem Tag nicht fehlen.

„An beiden Tagen laden regionale und überregionale Aussteller auf der Gesundheits-und Tourismusmeile zum Ausprobieren, Anfassen und Erleben ein“, sagt Ann Kristin Feldmann, beim Staatsbad für Veranstaltungen zuständig. Zudem werden die Bands „Das Duo“, „Beauty and the Beard“, die „Bronco Brothers“ und „Das Trio“ direkt an verschiedenen Stellen im Kurpark einen Mix aus Rock’n’Roll, Swing und Pop zum Besten geben. Und auch das Thema „Sole und Kneipp“ kommt nicht zu kurz: Im Schaupavillon nimmt Sebastian Kneipp, der Urvater der Wasserkur, die Gäste mit auf eine Reise durch die Zeit.


Für jedes Wetter gerüstet
Auch bei schlechtem Wetter findet das Jubiläumsfestival wie geplant statt, versichert Ann Kristin Feldmann vom Staatsbad. „Wir ziehen dann in Kurhaus und Konzerthalle um und verteilen Regenponchos an die Besucher.“ Für Gäste von außerhalb werden kostenlose Parkflächen an der Herforder Straße ausgewiesen, fügt sie hinzu. Die Kosten für das Festival sind im Budget des Staatsbades verankert, das dieses für das gesamte Jubiläumsjahr im Wirtschaftsplan festgesetzt hat. Das gesamte Budget umfasst 100.000 Euro. (cbr)

Copyright © Lippische Landeszeitung
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Zurück zur Presseübersicht